Inhalt der Seite

Aktuelle Pressemeldungen

14. Dezember 2018

Eingeschränkte Erreichbarkeit zum Jahresende

Das Jobcenter Kreis Recklinghausen bittet Besucherinnen und Besucher, die zum Jahresende teilweise eingeschränkten Öffnungszeiten der Jobcenter-Dienststellen zu beachten.

Bürgerinnen und Bürger, die absehbar noch das Jobcenter aufsuchen müssen, werden gebeten, ihre Besuche noch vor Weihnachten bis Freitag, 21. Dezember 2018, oder im neuen Jahr ab Mittwoch, 2. Januar 2019, zu erledigen und für planbare Besuche Termine zu vereinbaren. In Zeiten eingeschränkter Erreichbarkeit sind ausschließlich für dringende Notfälle in den Bezirksstellen Notdienste eingerichtet.

Für die Jobcenter-Bezirksstellen in den zehn kreisangehörigen Städten gelten die jeweiligen örtlichen Regelungen. Über die gegebenenfalls eingerichteten Notdienst-Zeiten am Donnerstag und Freitag, 27. und 28. Dezember 2018, informieren die Bezirksstellen vor Ort, unter anderem durch Aushänge. Die Kontaktdaten der Jobcenter-Bezirksstellen finden Sie hier.

Die Dienststellen des Jobcenters Kreis Recklinghausen im Fachbereich J im Kreishaus in Recklinghausen sind vom 24. Dezember 2018 bis zum 1. Januar 2019 nicht erreichbar. In dieser Zeit bleibt das Kreishaus aufgrund der besonderen Lage der Feiertage zur Einsparung von Energie- und Bewirtschaftungskosten geschlossen. Ab dem 2. Januar 2019 ist das Kreishaus wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet.

 

5. November 2018

Viele Arbeitsuchende nutzen die Zeitarbeitsbörse des Jobcenters

Castrop-Rauxel. Über 200 Arbeitsuchende und die Berater von zehn Arbeitgebern aus der Zeitarbeitsbranche kamen in den Sitzungsräumen des Castrop-Rauxeler Rathauses zusammen und miteinander ins Gespräch. Unkompliziert und im direkten Kontakt brachte die Zeitarbeitsbörse „Zeitarbeit - mein Job“ des Jobcenters Kreis Recklinghausen die Bewerberinnen und Bewerber sowie die Arbeitgeber an die Tische.

„Unsere Aufgabe und unser Ziel ist es, Arbeitsuchende aus dem Leistungsbezug der Grundsicherung in Beschäftigung zu bringen“, sagt Wolfgang Limberg, Leiter der Jobcenter-Bezirksstelle in Castrop-Rauxel. „Die Zeitarbeit bietet Perspektiven und kann Sprungbrett in eine Festanstellung sein. Daher ist es erfreulich, dass so viele Arbeitsuchende das Angebot angenommen haben und bei der Börse aktiv auf Stellensuche gegangen sind.“

Organisiert hatte die Zeitarbeitsbörse am 30. Oktober 2018 das Team für Castrop-Rauxel, Datteln und Waltrop des Vermittlungsservices für Arbeitgeber. „Zehn Arbeitgeber aus dem Kreis und der Region haben viele konkrete Stellenangebote mitgebracht, vor allem für Logistik und Lager, Dienstleistungen und Service, aus dem Elektro- und Metall-Handwerk sowie für kaufmännische Berufe“, sagt Pamela Marquas, Teamleiterin des Vermittlungsservices.

 

28. September 2018

Die ersten Arbeitsuchenden sind bereits vermittelt

Das Jobcenter eröffnet den Jobakademie-Standort in Recklinghausen

Recklinghausen. Die neu eingerichtete Jobakademie des Jobcenters Kreis Recklinghausen ist gerade erst gestartet. Bei der Eröffnung des Standortes in der Stadt Recklinghausen vermeldete Jobcenter-Leiter Dominik Schad aber schon die ersten Erfolge: 13 Arbeitsuchende sind durch die Jobcoaches bereits kurzfristig in Arbeit und Ausbildung vermittelt worden. Das teilte Schad bei der Eröffnung gemeinsam mit Landrat Cay Süberkrüb und Recklinghausens Bürgermeister Christoph Tesche mit.

„Das ist ein hervorragendes Zeichen“, sagte Landrat Cay Süberkrüb bei der Eröffnung am Donnerstag, 27. September 2018. „Die Städte und der Kreis haben gemeinsam gut und richtig entschieden, die Jobakademie mit ihrem Angebot aufzubauen. Hier bekommen Arbeitsuchende, die auf die Grundsicherung angewiesen sind, sofort eine Chance, schnellstmöglich wieder Arbeit zu finden“, so Süberkrüb: „Ich danke allen, die sich in diesem Sinne auf den Weg gemacht haben, und heute vor allem dem erkennbar motivierten Team hier in Recklinghausen, im Herzen der Innenstadt.“


20. September 2018

Volles Rathaus-Foyer bei der Weiterbildungs-Börse

Viele Besucherinnen und Besucher füllten bei der diesjährigen Börse zur beruflichen Weiterbildung des Jobcenters in Gladbeck das Foyer des Neuen Rathauses. Hier kamen einen Tag lang Arbeitsuchende, Anbieter von Weiterbildungs- und Qualifikationsmaßnahmen sowie die Fachkräfte des Jobcenters zusammen und miteinander ins Gespräch.

„Wir möchten die Menschen in Bewegung bringen und sie motivieren, selbst aktiv zu werden für ihre berufliche Zukunft“, sagt Karin Byrszel, Leiterin der Jobcenter-Bezirksstelle in Gladbeck. „Bildung und Weiterbildung sind der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit“, so Byrszel. „Die Veränderungen im Arbeitsmarkt erfordern es, aktiv zu bleiben. Lebenslanges Lernen ist heute mehr denn je der Schlüssel für ein erfolgreiches Berufsleben, gerade auch für unsere Kundinnen und Kunden“, so Byrszel, die mit ihrem Team die diesjährige Weiterbildungsbörse im Rathaus organisiert hat.

 

23. August 2018

Intensive Unterstützung bei der Stellensuche

Das Jobcenter Kreis Recklinghausen eröffnet die Jobakademie

Die Jobakademie des Jobcenters Kreis Recklinghausen hat die Arbeit aufgenommen. Landrat Cay Süberkrüb, Dorstens Bürgermeister Tobias Stockhoff sowie Jobcenter-Leiter Dominik Schad eröffneten jetzt in der Marienstraße 18 in Dorsten den ersten von zunächst kreisweit drei Standorten.

„Hier in Dorsten geht es nun direkt los. Die ersten Arbeitsuchenden werden schon morgen die neuen Räumlichkeiten und die Unterstützung durch die Jobcoaches bei der Stellensuche nutzen“, sagte Cay Süberkrüb bei der Eröffnung. „Es ist ein hervorragendes Projekt in vorbildlicher Zusammenarbeit der zehn Städte und des Kreises. Ich wünsche allen Beteiligten viel Erfolg und bin mir sicher, das wird gut“, so Süberkrüb.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jobakademie sollen Menschen, die auf die Unterstützung der Grundsicherung angewiesen sind, frühzeitig und flexibel bei der Vermittlung in Arbeit unterstützen. Im Dezember 2017 ist das Jobcenter Kreis Recklinghausen dazu als Träger von Maßnahmen der Arbeitsförderung zertifiziert und zugelassen worden. Das erste Angebot der Jobakademie - die Maßnahme „job:first“ - wendet sich an neue Kunden, denen direkt mit der Antragsstellung intensive Unterstützung angeboten wird: bei der Stellensuche, beim Schreiben von Bewerbungen und der Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche.

 

19. Juni 2018

Jobcenter entlastet die städtischen Haushalte um 10,3 Mio. Euro

Die erfolgreiche Arbeit des Jobcenters Kreis Recklinghausen im vergangenen Jahr macht sich mit einer deutlichen finanziellen Entlastung für die zehn kreisangehörigen Städte bemerkbar. Positiv wirkten sich auch die allgemeine Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt sowie die in 2017 nicht so stark wie prognostiziert gestiegenen Mieten aus. Insgesamt erstattet das Jobcenter den zehn kreisangehörigen Städten anteilig 10,3 Mio. Euro.

 

28. Mai 2018

Jungen Menschen eine Chance geben

Premiere der „Theaterwerkstatt International“ am 30. Mai 2018

Durch das Theaterspielen fürs Leben lernen: Jugendliche ohne Schulabschluss und junge Geflüchtete der „Theaterwerkstatt International“ feiern am 30. Mai Premiere: Sie zeigen ihr selbst erarbeitetes Stück „Unterwegs zu Hause“ beim Fringe-Festival der Ruhrfestspiele Recklinghausen. Das vom Jobcenter Kreis Recklinghausen geförderte, integrative Bühnenprojekt bietet den jungen Menschen darüber hinaus die Möglichkeit, die deutsche Sprache zu verbessern, einen Hauptschulabschluss zu erwerben sowie Einblicke in handwerkliche Berufe zu erlangen.

Die Aufführungen am Ruhrfestspielhaus sind am Mittwoch, 30. Mai (18 Uhr, vor dem Fringe-Zelt), am Donnerstag, 31. Mai (Fronleichnam, 17 Uhr, am Festspielhaus neben der Skulptur "Die Liegende") und am Samstag, 1. Juni (18 Uhr, vor dem Fringe-Zelt) zu sehen. Der Eintritt ist frei.

 

4. April 2018

Zugewanderte und Arbeitgeber knüpfen Kontakte

Über 200 Zugewanderte haben das Angebot genutzt, bei der Jobbörse „Work for refugees“ des Jobcenters in Recklinghausen Kontakte zu Arbeitgebern zu knüpfen und so große Schritte in Richtung Praktika, Ausbildung oder Beschäftigung zu machen.

Zum zweiten Mal nach 2016 hatte die Bezirksstelle Recklinghausen des Jobcenters Kreis Recklinghausen die Jobbörse organisiert. Gezielt eingeladen waren Geflüchtete mit einer dauerhaften Bleibeperspektive, die Arbeit suchen und derzeit auf Leistungen des Jobcenters angewiesen sind. Zwölf Arbeitgeber aus Recklinghausen und der Umgebung stellten im Forum des Bildungszentrums des Handels ihre Ausbildungs- und Arbeitsangebote vor.

 

16. März 2018

Jobcenter bringt Arbeitgeber und Zugewanderte zusammen

Recklinghausen. Miteinander reden, persönliche Kontakte knüpfen und Antworten auf möglichst alle offenen Fragen erhalten: Das alles hat die Recklinghäuser Jobbörse „Work for refugees“ am Donnerstag, 22. März 2018, zu bieten.

Im Idealfall finden die vertretenen Arbeitgeber direkt die passenden Bewerberinnen und Bewerber für ihre Stellenangebote oder für ein Praktikum unter den eingeladenen Zugewanderten. Die Jobbörse der Jobcenter-Bezirksstelle in Recklinghausen ist mit ihrem breiten Informationsangebot zudem offen für alle interessierten Arbeitgeber, die mehr erfahren möchten über mögliche Förderungen oder die Anerkennung von Bildungsabschlüssen bei der Beschäftigung eines Arbeitsuchenden mit Fluchthintergrund.

 

27. Februar 2018

Beratungsangebot für Frauen zum Thema Minijobs

Die Bezirksstelle Gladbeck des Jobcenters Kreis Recklinghausen beteiligt sich mit einem Beratungsangebot für Frauen zum Thema Minijobs am Programm der Gleichstellungsstelle der Stadt Gladbeck rund um den Internationalen Frauentag am 8. März 2018.

Gemeinsam mit der Gleichstellungsstelle und dem Familienbüro der Stadt Gladbeck gestalten Mitarbeiterinnen der Bezirksstelle die Informationsveranstaltung "Minijob - und dann?" Sie findet statt am Freitag, 9. März 2018, von 10 bis gegen 11.30 Uhr im Informations- und Beratungszentrum des DRK, Bottroper Straße 6, 45964 Gladbeck.

 

22. Dezember 2017

Land NRW unterstützt Modellprojekt für Langzeitarbeitslose mit 4,3 Mio. Euro

Der Kreis Recklinghausen wird im neuen Jahr in einem Modellprojekt 260 langzeitarbeitslose Menschen intensiv unterstützen, auf dem Arbeitsmarkt wieder Fuß zu fassen. Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW unterstützt das Modellprojekt im Kreis mit 4,3 Mio. Euro aus dem Förderprogramm zur Integration von langzeitarbeitslosen Menschen. Am Freitag, 22. Dezember 2017, erhielt der Kreis Recklinghausen die Zusage für die Förderung des Modellvorhabens.

 

12. Dezember 2017

Unterstützung und Dank für die Tafeln

„Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tafeln im Kreis Recklinghausen tragen mit ihrem selbstlosen Engagement dazu bei, die Not der Menschen ein Stück weit zu lindern. Für diesen großartigen Einsatz bin ich sehr dankbar“, sagt Landrat Cay Süberkrüb. Gemeinsam mit Dominik Schad, dem Leiter des Jobcenters Kreis Recklinghausen, besucht der Landrat in diesen Tagen alle Tafeln im Kreis Recklinghausen.

 

8. Dezember 2017

Joblinge erkunden das Ausbildungsangebot der AGR mbH

Spannend war es für die 15 Jugendlichen, die beeindruckenden Anlagen zu sehen, in denen aus gewaltigen Abfallmengen Energie gewonnen wird. Bei der Besichtigung des Abfallkraftwerks RZR Herten erfuhren die jungen Besucher aber nicht nur, was mit unseren Abfällen passiert. Vor allem ging es den Joblingen darum, welche Ausbildungsberufe und Karrierechancen es in der AGR Gruppe gibt.

 

16. November 2017

Jobcenter Kreis Recklinghausen eröffnet Jobpoint in Marl

Der helle Empfangsbereich des Jobcenters in Marl wirkt einladend. Der Blick reicht über die großzügige Kundentheke und die Schreibtische der Mitarbeitenden hinweg weit hinein bis zu den Info-Tafeln des neuen Jobpoints, an denen schon viele aktuelle Stellenangebote aushängen.